um Kollegen Reg.-Rat Rudolf LIND

Trauerbild - Reg.-Rat Rudolf Lind


Karlstetten im Februar 2019

Reg.-Rat Rudolf LIND
Ehrenvorsitzender der Landesleitung Pensionisten in der GÖD-NÖ, ist am Sonntag, 3. Februar 2019 im 94. Lebensjahr verstorben.



Rudolf Lind - geboren 1925 - besuchte die 8 klassige Volksschule in Karlstetten und wollte danach ein Lehrerstudium beginnen. Er wurde jedoch zum Wehrdienst einberufen und beim Einsatz in Frankreich verwundet. Nach Kriegsende schloss er sein Lehrerstudium als Pflichtschullehrer ab, unterrichtete in NÖ an verschieden Schulen und bildete sich in Sonderpädagogik weiter.
Nach seiner Lehrertätigkeit wurde er Schulverwaltungsbeamter und mit den Agenden des Landesleiters für das Bildstellenwesen im Pflichtschulbereich NÖ betraut. Seine Prämisse: Beste Materialien für alle Schulen.
Schon als junger Lehrer engagierte Kollege Lind sich gewerkschaftlich in der Landessektion der Pflichtschullehrer NÖ und übernahm 1965 die Funktion des Organisationsreferenten. Von 1968 bis 1981 leitete er als Landesvorsitzender die Geschicke dieses Gremiums und war Mitglied der Bundessektion. 1981 wurde er zum Vorsitzenden-Stellvertreter in das Präsidium des Landesvorstandes der GÖD-NÖ berufen. Er war von 1987 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1989 dessen Vorsitzender und auch Vorsitzender des Landesstellenausschusses der BVA für Wien NÖ und Burgenland. Für seine großen Verdienste im Schulwesen und in der Standesvertretung wurde er zum Regierungsrat ernannt und mit vielen Auszeichnungen bedacht.
Auch im Ruhestand war Reg.-Rat Lind nicht müde. Er bekleidete bis 2003 die Funktion des Landesvorsitzenden der GÖD-Pensionisten NÖ und war Mitglied der Bundessektion Pensionisten. Er stellte stets engagiert seine Erfahrung in den Mittelpunkt seiner gewerkschaftlichen Arbeit. Wir werden ihm stets ehrend gedenken.

Mag. Günther Gronister, Landesvorsitzender

► Reg.Rat Rudolf Lind - Parte


Empfohlene Websites & Links

Impressum | Leitbild-BV22
© 2019 - LV22 Pensionisten GÖD-NÖ